top of page

Heilungsmethode bei Vaginismus: Vaginaltraining ohne Schmerzen | Dilator als Hilfsmittel

Wenn sich deine Vagina wie eine Mauer verhält, wenn etwas eingeführt werden sollte, dann gehts meistens ums Thema Vaginismus. Und dabei hilft das Vaginaltraining. Vaginaltraining bedeutet, dass du lernst, etwas in deine Vagina einzuführen. Angstfrei, ohne Verkrampfung, ohne Schmerzen. Um das gehts heute!


Hast du dich ertappt gefühlt bei meiner Anfangs-Aussage? Ich glaube, es geht vielen so, dass das Vaginaltraining für eine grosse Hürde darstellt. Aber das ist es gar nicht!


Die Dilatoren von Medintim kommen in einem 3er- oder 5er-Set und sind aus medizinischem Silikon. Sie fühlen sich fein und weich an, ähneln dabei einem Penis. Bei Medintim wird dir auch direkt das wasserbasierte Gleitmittel mitgeliefert. Bitte probiere kein silikonbasiertes Gleitmittel aus, weil du damit die Oberfläche der Dilatoren beschädigst.


Für Lichen Sclerosus Betroffene gibt es zwei weitere Grössen, um den Vaginaleingang dehnbar zu halten. Diese Grössen können aber auch von Vaginismus-Betroffenen als Zusatzgrössen verwendet werden.


Vorbereitung; Reinige die Dilatoren einmal gründlich mit warmem Wasser und einer milden Seife. Ich nutze dafür meine Körper-Seite. Falls du und deine Vulva sich noch nicht gut kennen, nimmst du zuerst einen Spiegel zur Hilfe. Schau genau, wo sich deine Vagina befindet und stelle dir dabei vor, dass du dort einen Dilator einführen kannst.


Dann nimmst du ein paar tiefe Atemzüge. Beim Einatmen öffnest du die Vagina und beim Ausatmen ziehst du die Vagina wieder zusammen. Solltest du noch immer den Spiegel in der Hand halten, so kannst du dieses Öffnen und Schliessen erkennen. Auch wenn du sanft eine Hand oder die Finger auf deine Vulva legst, spürst du, wie sich dein Beckenboden entspannt und anspannt.


Achte darauf, dass dir warm ist. Vor allem warme Füsse helfen dir, dich am ganzen Körper zu entspannen.


Wie funktioniert nun das Vaginaltraining?

Du beginnst mit dem kleinsten Dilator, der etwa die Grösse deines kleinen Fingers hat. Dafür streichst du ausreichend wasserlösliches Gleitmittel auf den Dilator und führst zuerst nur die Spitze ein, und wenn das gut funktioniert, dann schiebst du den Dilator noch weiter rein. Bis du ihn vielleicht ganz mit deiner Vagina aufnehmen kannst. Lass den Dilator einfach mal 2-3 Minuten in deiner Vagina liegen. Damit das Gleitmittel nicht einhärtet und deine Vagina trocken wird, drehe den Dilator ab und zu leicht hin und her. Wenn es sich angenehm anfühlt, dann bewegst du den Dilator etwa 8x rein und raus. Wichtig: Es soll dabei nie wehtun, weil dein Hirn nun umprogrammiert wird; das Hirn versteht quasi, da wird etwas eingeführt und es tut nicht weh. Sobald du Schmerzen verspürst, hörst du damit auf und schenkst dir aufbauende Gedanken.


Ich wiederhole die Serie des Penetrierens etwa 5x, je nachdem, ob es sich immer noch angenehm anfühlt. Das ganze Training dauert wahrscheinlich etwa 20 Minuten. Und danach ziehe ich den Dilator raus und reinige ihn gründlich mit warmem Wasser und einer milden Seife.


Die Vagiwell Dehnungsstifte werden mit einem Aufbewahrungsbeutel geliefert. Super praktisch, um die Dilatoren sauber aufzubewahren.


Ich trainiere normalerweise 3x in der Woche. Ich habe mir dafür fixe Abende eingeplant, sodass ich nie oder nur selten das Training auslassen oder verschieben muss.


Beim nächsten Vaginaltraining beginnst du wieder mit dem kleineren Dilator und wechselst erst zur nächsten Grösse, wenn das Einführen absolut einfach und ohne Widerstand funktioniert. Das dauert vielleicht mehrere Tage, Wochen oder Monate und das ist okay so.


Es kann auch sein, dass du während dem Vaginaltraining eine Stagnation erfährst und dir denkst, dass das alles kein Sinn ergibt und du die Zeit besser einsetzen könntest… Sei dann ganz achtsam zu dir und schenke deinem Körper die Zeit, die er benötigt. Mach einfach mal eine Pause und beginne wieder damit, wenn du dich bereit dazu fühlst.


Ich habe das Vaginaltraining vom kleinsten bis zum grössten Dilator offiziell während etwa 8 Monaten durchgeführt, habe aber bisher nicht damit aufgehört. Gerade wenn du nicht regelmässig mit Geschlechtsverkehr weiterüben kannst, ist es sinnvoll, die positive Hirn-Vagina-Verbindung aufrechtzuerhalten.


Auf Instagram kam die Frage, ob die Dilatoren von der Krankenkasse übernommen werden. Gemäss meiner Versicherung ist keine Rückerstattung möglich respektive es wird von Patient zu Patient entschieden. Dies muss nicht für alle Versicherungen gelten.


Youtube: https://youtu.be/xMJ0SrDXGvU

Spotify: https://open.spotify.com/episode/7ygGuqr0OcRlEyzTn3oV4G?si=f1730d721d444140

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page